Für mehr Zukunft. Starke Biodiversitätsprojekte.

Zur Vision von Bee'n'Bee

Aktiv für die Artenvielfalt - die Umsetzung zählt Mach mit bei unseren aktuellen Projekten!

Gemeinsam können wir Projekte umsetzen, die den Unterschied machen. Taten statt Worte schaffen Lebensräume und gestalten die Landschaft neu. Pack mit an bei unseren Projekten für die Biodiversität, die Artenvielfalt, die Natur und für dich.

Wir suchen nach engagierten Menschen:

Menschen, Schulen, Unternehmungen die bereit sind, ihr Wissen und ihre Energie einzusetzen. Dein Engagement und deine Motivation werden direkt zur Förderung der Biodiversität beitragen.

Dein Engagement:

Wir freuen uns, dass du Interesse an unserer Plattform hast! Du kannst Projekte durch Crowdfunding unterstützen oder dich im Peer-to-Peer-Bereich beteiligen. Dein Community-Engagement ist uns besonders wichtig und wir schätzen jeden Beitrag, der hilft, die Biodiversität zu stärken.

Und das Beste daran? Du hast sogar die Möglichkeit, deine umgesetzten Projekte vorzustellen und so andere zu inspirieren. Melde dich bei uns und werde Teil unserer Gemeinschaft.

Unsere Projekte

Biodiversität in der Landwirtschaft Landwirt:innen fördern mit ihren Projekten die Biodiversität auf ihren Höfen

Von der Beratung über die Finanzierung bis zur Umsetzungsunterstützung: Bee’n’Bee unterstützt Landwirte, die Flächentransformation und die Errichtung von Kleinstrukturen so einfach und attraktiv wie möglich zu machen. Mittels Crowdfunding und Projekt-Patinnen und -Paten werden Projekte finanziell unterstützt und werden Anreize geschaffen, die Biodiversität im Kulturland aktiv zu fördern.

Weiter zu den Projekten in der Landwirtschaft

Biodiversität im urbanen Raum Ein biodiverser Zwillingsplatz für das Zürcher Bellevue

Mit Vuebelle, unserem Pilotprojekt im urbanen Raum, schaffen wir einen biodiversen Lebensraum für Menschen, Pflanzen und Tiere. Als Zwillingsplatz des städtisch geprägten Zürcher Bellevues soll mit dem Vuebelle ein Ausgleich und sinnlicher, vielfältig bereichernder Begegnungsraum entstehen.

Weiter zum Projekt Vuebelle

BIODIVERSITÄT MIT JUGENDLICHEN Landwirtschaft und Schulen

Ab 2023 bringt Bee’n’Bee mit Drittorganisationen Schulklassen und Landwirt:innen zusammen, um gemeinsame Biodiversitätsprojekte umzusetzen. Dies hat grosse Vorteile: Die Vermittlung, was Biodiversität bedeutet und wie wichtig diese ist, soll unmittelbar mit Projekteinsätzen erfahrbar werden. Dadurch wird ein realer Bezug geschaffen und die Kinder und Jugendlichen erfahren, dass sie mit Ihrem Einsatz einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung von Biodiversität leisten können. Begleitet wird diese Aktion mit den entsprechenden Unterlagen und der Vermittlung, dass Biodiversität eine wichtige Grundlage für uns und unsere Zukunft, bedeutet. Kurz, ein ausbalanciertes Verhältnis von Wissen und Taten.

Weiter zu den Projekten mit Jugendlichen

BIODIVERSITÄT IN SIEDLUNGEN Biodiverse Aufwertung von Grundstücken

Ab Mai 2023 startet Bee’n’Bee mit der Stiftung Wirtschaft und Ökologie (SWO) das Projekt Mehr Biodiversität in der Schweiz - Umsetzung im Siedlungsraum. Eigentümer:innen von Grundstücken ab 500m2 können sich für eine kostenlose Erstberatung zur ökologischen Aufwertung ihrer Flächen anmelden. Gemeinsam wollen wir im Siedlungsraum Naturoasen im Siedlungsraum mit artenreichen Blumenwiesen, Hecken und Kleinstrukturen zur Förderung der Insekten- und Vogelvielfalt erschaffen. Damit leisten wir einen Beitrag zur ökologischen Vernetzung, welche ein wichtiger Schritt zur Erhaltung unserer Pflanzen- und Tierwelt darstellt.
Das Angebot richtet sich an Gartenbesitzer:innen, Liegenschaftsverwaltungen, Eigentümergemeinschaften, Vereine oder Genossenschaften sowie öffentliche Körperschaften oder Gemeinden.

Weiter zum Projekt

BIODIVERSITÄT OHNE GRENZEN Erhaltung traditioneller Landwirtschaft zur Erhaltung der Biodiversität

Das “Projekt Máréfalva” will mit dem Aufbau einer gemeinschaftlichen und zukunftsfähigen Bewirtschaftung der Agrarflächen in der Region Siebenbürgen, Rumänien verhindern, dass die traditionelle und umweltschonende Landwirtschaft verschwindet. Bee’n’Bee unterstützt das Projekt, denn die ausserordentlich hohe Biodiversität in dieser Region soll erhalten werden, damit die örtlichen Kleinbauernfamilien ihre Existenzen behalten können. Mit Knowhow aus der Schweiz werden die örtlichen Kleinbauern unterstützt. Es ist ein Wissenstransfer, der von Stallbauten bis hin zur Beratung zu Biodiversitätsflächen geht.

Weiter zum Projekt

Biodiversität Die Artenvielfalt in der Schweiz gemeinsam fördern. Und zwar jetzt!

Die Hälfte aller Lebensräume und ein Drittel der Arten in der Schweiz sind bedroht und der Klimawandel beschleunigt das Artensterben weiter. Das ist dramatisch. Und darum sind wir jetzt gefordert, gemeinsam aktiv zu werden. Mit neuen Ansätzen. Und ganz konkret.

  • 48% aller Schweizer Lebensraumtypen stehen auf der Roten Liste

  • 90% der Schweizer Trockenwiesen und -Weiden sind seit 1950 verschwunden.

    Quelle: srf.ch
  • 48% aller Säugetier- und Vogelarten und 80% der Reptilien sind bedroht

Unsere Vision

Bee’n’Bee soll als neues Label, gestützt auf die umgesetzten Projekte und getragen von einer breiten Community, für einen kreativen und inspirierten Umgang mit Biodiversität stehen.

Unsere Mission

Um dieses Ziel zu erreichen, setzen wir auf vielfältige gestalterische Elemente und den Mut zu neuen Ansätzen. Bee’n’Bee ist mehr als eine Plattform. Involvement und Partizipation ermöglicht es, ein breites Spektrum an möglichen Massnahmen zu lancieren. Wir sind überzeugt, dass nur durch die Einbindung aller, der Bevölkerung, der Landwirtschaft und den verschiedenen Institutionen es möglich sein wird, konkrete Projekte erfolgreich umzusetzen.

Crowdfunding für Biodiversität Bereits erfolgreich finanzierte Projekte

Die ersten Projekte konnten dank etlicher grosszügiger Patenschaften bereits erfolgreich finanziert werden. Wir freuen uns sehr und sind gespannt auf die Umsetzung!

  • Ein Hochstamm-Obstgarten zur Förderung von Kleinlebewesen

    Apfel- und Birn-, Kirsch- und Zwetschgenbäume – auf unserem Hof in Glarus möchten wir einen artenreichen Hochstamm-Obstgarten zum Blühen bringen. So schaffen wir neue Lebensräume für das…

    100 %
    finanziert
    CHF 9'870
    gesammelt
    Zum Projekt
  • Mit Wieseln einen Hochstammgarten schützen

    Nicht nur Menschen mögen sie, sondern auch Mäuse: Die Apfel-, Pflaumen- und Birnbäume, die auf unserem Hof im Thurgau wachsen. Darum möchten wir die Ansiedlung des Wiesels fördern – mit…

    100 %
    finanziert
    CHF 5'500
    gesammelt
    Zum Projekt
  • Naturteich für seltene Amphibien und Pflanzen

    Seltene Libellen und Frösche, bedrohte Pflanzen wie Schwertlilien und Mädesüss: Auf unserem Areal im Thurgau möchten wir einen naturnahen Teich anlegen – mit viel Engagement und eurer Hilfe.

    100 %
    finanziert
    CHF 7'504
    gesammelt
    Zum Projekt

Team Viel Herzblut und grosse Erfahrung: Das Team von Bee’n’Bee.

Bee’n’Bee ist ein eingetragener Verein, der ganz verschiedene Köpfe zusammenbringt und von einer gemeinsamen Vision getragen wird.

WEITERE INFOS ZUM VEREIN

Markus Schaub

Sein Onkel war Bauer und Markus hat das Landleben von Kindesbeinen an kennengelernt. Beruflich hat er sich allerdings zuerst für die Kunst entschieden, bevor er 2002 ein Büro für Innovationsberatung ins Leben gerufen hat. Bei Bee’n’Bee ist Markus Geschäftsführer und erste Anlaufstelle für alle Projektvorhaben und unsere Kooperationspartner.

Florian Poprat

Kommt aus dem grünen Vorarlberg und lebt seit 20 Jahren in der Schweiz. Hat sich vor den Bienen vor allem mit Bits und Bytes befasst – zuerst als Berater bei renommierten Digitalagenturen und seit 2013 als Inhaber der Online-Agentur pakd.ch. Bei Bee’n’Bee ist Florian unser Mastermind für ausgefeilte Algorithmen und somit auch für diese Website.

Martina Huwyler

Beruflich als Marketingleiterin in verschiedenen KMU tätig, ist sie privat lieber in der Natur unterwegs. Martina ist viel draussen mit ihren Hunden, tauscht den Bürostuhl gegen Laufschuhe oder Reitstiefel und holt sich so die nötige Kreativität für die Arbeit. Bei Bee'n'Bee freut sie sich, ihre Marketingfähigkeiten für die Natur zu nutzen und sinnvolle Projekte zu fördern.

Dr. Andreas Bosshard

Wenn es um Biodiversität und Landwirtschaft geht, ist Andreas einer der erfahrensten Experten in der Schweiz. So hat er nicht nur unzählige Betriebe bei der Planung und Umsetzung einer naturnahen Landwirtschaft beraten, sondern auch Bücher und zahlreiche Artikel geschrieben und wissenschaftliche Projekte zu diesem Thema betreut. Zudem ist er selber Landwirt mit Begeisterung, die er nun auch bei Bee’n’Bee einbringt.

Hans-Ulrich Held

Bewirtschaftet einen Biobetrieb, Meisterlandwirt, Präsident der Biofarm Genossenschaft und Waldhofkräuter. Bei Bee’n’Bee ist Hans-Ulrich einer unserer Landwirtschaftsexperten und unterstützt Bauernfamilien bei der Planung und Umsetzung von Biodiversitätsprojekten.

Melanie Fischlin

Während über einem Jahrzehnt war sie als Marketingspezialistin in verschiedenen Unternehmen unterwegs und lange weit von der Natur entfernt. Bis sie merkte, dass etwas Grundlegendes fehlte. Folglich begann sie sich in ihrer Freizeit bei der Mithilfe in Gärten der Pflanzen- und Tierwelt zuzuwenden. Heute ist sie mit grosser Begeisterung auch beruflich für die Natur tätig und unterstützt Bee'n'Bee dabei, die Projekte zum Blühen zu bringen.

Lew Rummel

Lew sortiert nicht nur das Relevante vom Unwesentlichen, sondern findet immer auch die Essenz. Aufgewachsen in Zürich, mit einem Bezug zur Natur schon in frühen Jahren im Schrebergarten seines Grossvaters, studiert Lew an der HSG und unterstützt die Bee'n'Bee Redaktion als wissenschaftlicher Assistent in den Bereichen Gesellschaft, Nachhaltigkeit und Biodiversität.

Carole Schmutz

Geboren wurde sie im Emmental. Das ist ihr erster Pluspunkt. Und der zweite: Carole hat nicht nur eine Lehre als Automechanikerin absolviert und Sozialpädagogik studiert, sondern auch auf dem Bauernhof Berghof Stärenegg gearbeitet. Carole versteht also die Anliegen von Bäuerinnen und Bauern. Doch vor allem versteht sie ganz viel von Social Media – etwas, das für unsere Plattform natürlich sehr wichtig ist.

Karl Heuberger

Karl lernte Landwirt, studierte Agrarwirtschaft und war jahrelang beim HEKS in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig. Nun widmet er sich als Biolandwirt ganz seinem Gemeinschaftshof Gabris, wo er und seine Partner mit innovativen Projekten die Biodiversität in der Landwirtschaft fördern. Was in Gabris bereits Einzug gefunden hat, hat andernorts noch viel Potenzial. Genau dafür setzt Karl sich ein und unterstützt Bee’n’Bee von der Beratung bis zur Umsetzung.

Lou Busarello

Schon immer fasziniert von der heimischen Tier- und Pflanzenwelt, fühlt sich Lou im Grünen am wohlsten. Als Psychologe mit Weiterbildung im Umweltbereich besitzt er das sozialwissenschaftliche Rüstzeug, um die komplexen Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur unter die Lupe nehmen zu können.

Immer Up-to-Date!

Melde ich bei unserem Newsletter an und bleibe informiert

Abonnieren

Projektpartner

BLW - Bundesamt für Landwirtschaft

Bee’n’Bee ist ein Innovationsprojekt im Rahmen des QuNaV-Programms zur Förderung von Qualität und Nachhaltigkeit.

ZUR WEBSITE

Bio Suisse

Bee’n’Bee kooperiert mit Bio Suisse bei der Biodiversitätsförderung und der Einbindung von landwirtschaftlichen Betrieben.

ZUR WEBSITE

arbeitseinsatz.ch

Bee'n'Bee arbeitet bei verschiedenen Projekten mit arbeitseinsatz.ch zusammen - um mit gemeinsamem Einsatz die Biodiversität nachhaltig und aktiv zu fördern.

ZUR WEBSITE

Bienen Schweiz

Bee'n'Bee wird bei Projekten zur Förderung der Wildbienen von Bienen Schweiz unterstützt.

ZUR WEBSITE