Detail

Mehr Vögel und Reptilien in unseren Rebbergen

Viele Weinberge sind heute oftmals Biodiversitäts-Wüsten. Das möchten wir gemeinsam mit euch ändern. Darum wollen wir verschiedene Aufwertungsmassnahmen realisieren, mit denen wir neue Lebensräume für zahlreiche Tiere in unseren Rebstöcken schaffen.

Eckdaten

Finanzierung abgeschlossen

CHF 2'065 ( 9 %)
finanziert vom Zielbetrag von CHF 23'600

Unterstützer

18

Darum geht es
Wein ist etwas Wunderbares – aber vor allem für die Menschen und etwas weniger für die Umwelt. Darum versuchen wir schon seit Jahrzehnten, mit grösster Rücksichtnahme für die Natur zu arbeiten und orientieren uns an strengen biologischen Richtlinien. Doch nun möchten wir einen Schritt weiter gehen und der Natur aktiv etwas zurückgeben. Darum möchten wir ein Biodiversitätsprojekt realisieren, bei dem wir mit neuen Hecken, Gehölzgruppen, Ast- und Steinhaufen attraktivere Lebensräume für Vögel, Reptilien und Kleinsäuger schaffen.

Der Nutzen für die Biodiversität
Dank der Pflanzung neuer Dornenhecken, Einzelsträuchern und Gehölzgruppen schaffen wir neue Brutplätze für im Gehölz brütende Vogelarten und fördern die Vernetzung von verschiedenen Flächen. Zudem bieten wir durch die Förderung von offenen Bodenstellen eine Nahrungsgrundlage für verschiedene Vogelarten an. Weitere Pluspunkt: Mit der Anlage von Kleinstrukturen, wie Ast- und Steinhaufen, werden zusätzlich Lebensräume für Wiesel, Reptilien und den Wiedehopf geschaffen. 

Warum diese Massnahmen wichtig für die Natur sind
Die in Rebbergen heimische Fauna ist auf Strukturen, wie Steinhaufen und Gebüsch-Gruppen angewiesen, die im konventionellen Weinbau leider kaum vorhanden sind. Typische Bewohner solcher reich strukturierten Rebberge sind z.B. der Wendehals, der Gartenrotschwanz, der Girlitz und auch die Zaunammer. Aber auch Reptilien, wie die Blindschleiche, die Mauereidechse, die Ringelnatter und die Schlingnatter finden in geeigneten Rebbergen einen wertvollen Lebensraum.

Für was wir eure Unterstützung konkret brauchen:
Was wir planen:

  • Die Pflanzung von dornenreichen Niederhecken mit einheimischen Sträuchern und Dornengehölz-Gruppen mit insgesamt 230 Laufmeter Hecken und 7 Gehölzgruppen
  • Die Anlage von 12 Kleinstrukturen (Ast- und Steinhaufen)
  • Die Anlage von 90 m2 an offenen Bodenstellen  

Wer wir sind
Seit 1980 Jahren hat sich das Weingut Wegelin als Vorzeigebetrieb in der Bündner Herrschaft etabliert und ist seit einigen Jahren biologisch zertifiziert. Auf dem 5.5 Hektar grossen Weingut werden neben den klassischen Sorten Pinot Noir, Chardonnay, und Weissburgunder auch die autochthone Rebsorte Completer angepflanzt. 2019 hat der junge Önologe Rafael Hug die Leitung des Betriebs übernommen, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Mathilde den eingeschlagenen Weg weiter fortführen wird: Die Produktion von hochwertigen Weinen, die im Einklang mit der Natur hergestellt werden.

Weitere Kooperationspartner
Das Aufwertungsprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem Projekt «Wiesellandschaft Bündner Rheintal» von Pro Natura Graubünden durchgeführt. Im Rahmen dieses Projektes entstehen zwischen Fläsch und Trimmis neue Lebensräume und Vernetzungsachsen für Kleinsäuger und viele andere Arten. Weitere Informationen zum Projekt «Wiesellandschaft Bündner Rheintal» auf https://www.pronatura-gr.ch/de/wiesellandschaft-buendner-rheintal

Unser Dank für eure Unterstützung:
Für alle Spender:innen: Ein gemeinsamer Apéro auf unserem Weingut im Sommer 2022

 

 

  • 01.09.2022 Küde Utzinger

    Super was ihr / du da mached!!

  • 01.09.2022 Chrigel

  • 01.09.2022 Franco Jenal

  • 01.09.2022 Daniel Reinhard

    A guati Sach!

  • 01.09.2022 Cécile Hug

  • 01.09.2022 Rose Seurin

  • 01.09.2022 Ruth Schwitter

    Eine super Sache! viel Erfolg!

  • 01.09.2022 Beat Schwitter

    Cooli Sach!Liabi Grüass us Spicher

  • 01.09.2022 Cyrill Wehrle

    Grossartiges Projekt. Gefreute Grüsse Die Jungs aus SG

  • 01.09.2022 Marina Reinhard

  • 01.09.2022 Karin Ludwig-Schmid

    Hey. Super, dass ihr hier die Natur unterstützt. Wir hoffen, dass viele weitere Nachahmerinnen Folgen werden.

  • 01.09.2022 Reto Wissmann

    Viel Erfolg für das Projekt

  • 01.09.2022 Monika Jung

  • 01.09.2022 Verena Köppen

    Lieber Rafael Ich finde es ist ein tolles Projekt und möchte es unterstützen. Liebe Grüsse,Verena

  • 01.09.2022 richard praschil

    Viel Erfolg mit diesem tollen Projekt!

  • 01.09.2022 Florian Poprat

    Viel Erfolg mit diesem tollen Projekt! Ich freue mich auf den Apéro im Sommer und ein gutes Glas Malanserwein. :-)

  • 01.09.2022 Andreas Siegmann

    Ich gratuliere euch zum erfolgreichen Start. Bereist ein paar super Projekte. Ich bin stolz, dass wir von Coop Bau+Hobby euer Projekt unterstützen können.

  • 01.09.2022 Christoph Kratz

    Viel Erfolg!

  • 01.09.2022 12:00 Mehr Reptilien für den Rebberg

    Raphael Hug und sein Team versuchen schon seit Jahrzehnten, mit grösster Rücksichtnahme mit der Natur zu arbeiten und orientieren sich an strengen biologischen Richtlinien. 

    Der angestrebte Zielbetrag konnte leider nicht erreicht werden, aber dank eurer Unterstützung durften trotzdem neue Lebensräume für Reptilien entstehen.
    So konnten sie immerhin wieder einen Schritt weiter gehen und der Natur aktiv etwas zurückzugeben.