Detail

Ein kleines Paradies für Bienen, Bäume und Glögglifrösche

Direkt bei unserem Hof in den sanften Hügeln des schönen Emmentals möchten wir ein kleines Biodiversitäts-Paradies schaffen: Mit einem Teich, mit fünf seltenen Hochstammbäumen und mit zwei Brutkästen für Bienen.

Eckdaten

Finanzierung

CHF 360 ( 1 %)
finanziert vom Zielbetrag von CHF 28'050

Unterstützer

7

Crowdfunding endet in

80 Tagen
10.04.2022 23:59

Darum geht es
Direkt bei unserem Hof und an einem wunderschönen Wanderweg gelegen möchten wir einen artenreichen Hotspot anlegen: Mit einem naturnahen Teich, der zur neuen Heimat für verschiedene Wasserpflanzen und den Glögglifrosch wird. Mit fünf Hochstammbäume, bei denen wir uns bewusst für alte Sorten von pro specie rara entschieden haben. Und mit unterschiedlichen Hecken, einem Krautsaum und zwei Bienenvölkern.

Der Nutzen des Teichs für die Biodiversität
Artenreiche Hotspots und kleine Teiche sind wertvolle Biodiversitäts-Oasen, die Kleinlebewesen wertvolle Lebensräume bieten. Was uns dabei besonders am Herzen liegt: Die Ansiedlung des Glögglifroschs, der aktuell stark gefährdet ist und von Pro Natura 2013 zum “Tier des Jahres” gewählt wurde. Diese einheimische Froschart trägt offiziell übrigens den Namen “Geburtshelferkröte”. Doch da die Männchen von März bis August mehrstimmige Froschkonzerte anstimmen, die wie ein Glockenspiel klingen, heissen sie im Volksmund eben “Glögglifrosch”. Leider ist in den letzten 25 Jahren aber rund die Hälfte dieser Froschart verschwunden. Und genau darum möchten wir nun gemeinsam mit euch den Hotspot und den Naturteich anlegen.

Für was wir eure Unterstützung konkret brauchen

  • Aushub eines Naturteich mit ca. 100m2 Wasseroberfläche und ca. 1.5m Tiefe
  • Anlage des Teichs mit Lehmverkleidung und ohne Plastikfolie
  • Bepflanzung des Teiches und Ansiedlung des Glöggifrosches
  • Anpflanzung von 5 Hochstammbäume (alte Sorten von pro specia rara)
  • Aufwertung und Unterhalt von ca. 12-20a mit Naturhecken
  • Anlage eines Krautsaums
  • Ansiedlung von 2 Bienenvölkern

Wer wir sind
Wir – Liana und Lukas Held – sind zwar jung. Dennoch können wir auf eine lange Bio-Tradition zurückschauen. So hat schon unser Urgrossvater auf den biologischen Landbau gesetzt und 1950 die Produktion entsprechend umgestellt. Das war damals sehr mutig. Und mit diesem Mut und einem grossen Interesse an nachhaltigen Lösungen betreiben auch mein Vater und ich aktuell unseren Hof im Emmental. 

Was wir auf unseren ca. 15 Hektaren konkret anbauen? Zum Beispiel Dinkel und Winterweizen, verschiedene Kräuterpflanzen wie Petersilie und Ysop und 65 Hochstammbäume. Zudem bewirtschaften wir noch 5 Hektar Wald und haben 15 Mutterkühe sowie ein Bienenhaus mit 20 Bienenvölkern. Unsere hochwertigen Kräuter verkaufen wir direkt als Tee, Küchenkräuter und Kräutersirup in unserem Hofladen oder liefern sie an bekannte Unternehmen wie Ricola, Kennel und Sah Därstetten. 

Mehr über uns und unseren Hofladen findet ihr auf www.bioheld.ch.

Die Finanzierung für dieses Projekt ist in Teilschritte unterteilt


Finanzierungsschritt 1: CHF 11’350.-

  • Teich inkl. Teichpflanzen erstellen
  • Unterhalt

Finanzierungsschritt 2: CHF 10’000.-

  • Hecke aufwerten 
  • Krautsaum anlegen
  • Bepflanzungen
  • Unterhalt 

Finanzierungsschritt 3: CHF 6’700.-

  • Strukturen anlegen
  • Bienenvölker
  • Unterhalt 

Total: 28’050.-


 

  • 18.01.2022 Leonie Grimm

    I findes eifach super, was dir machet!

  • 16.01.2022 Verena Köppen

    Hallo Lukas Eine tolle Idee, die ich gerne unterstützen möchte. Liebe Grüsse, Verena

  • 16.01.2022 Fabienne Föhn

    Hallo Lukas Deine Idee finde ich super und möchte sie gerne unterstützen :-) Da ich 100.00 investieren möchte und die anderen Beträge zu hoch sind, habe ich dies nun so individuell gelöst. Ich bin überzeugt, dass es vielen so ergeht wie mir -> wenn du einen geringeren Betrag ebenfalls noch anbieten könntest, bsp. CHF 100.00 für 250g Honig o.ä. findest du sicherlich auch noch weitere Unterstützer! Herzlich und alles Gute Fabienne

  • 16.01.2022 Christian Schwander

    Hallo liebes Bee'n'Bee Team Vielen Dank für Eure wichtige Arbeit - wir brauchen mehr Menschen wie Euch, die sich für eine gute Sache einsetzen. Gruss Christian

  • 16.01.2022 Renée Zysset-Jansen

  • 16.01.2022 Florian Poprat

    Tolles Projekt, welches ich sehr gerne unterstütze! Ich durfte mir vor Ort persönlich ein Bild davon machen und bin überzeugt, dass dieses Biodiversitäts-Projekt nachhaltig viel bewirken kann: Sowohl für die Natur, als auch die vielen Wanderer und Spazierer, die sich daran erfreuen können!

  • 16.01.2022 Michael Müller

Noch keine News vorhanden.