Detail

Ein Hochstamm-Obstgarten zur Förderung von Kleinlebewesen

Apfel- und Birn-, Kirsch- und Zwetschgenbäume – auf unserem Hof in Glarus möchten wir einen artenreichen Hochstamm-Obstgarten zum Blühen bringen. So schaffen wir neue Lebensräume für das Hermelin, Insekten und den Gartenrotschwanz und fördern aktiv die Biodiversität. Dieses Projekt wird von der Weleda AG unterstützt.

Eckdaten

Finanzierung abgeschlossen

CHF 9'870 ( 101 %)
finanziert vom Zielbetrag von CHF 9'800

Unterstützer

17

Darum geht es:
Gemeinsam mit ProNatura möchten wir 15 verschiedene Obstbäume anpflanzen. So entsteht ein neuer Obstgarten, der direkt neben einem Spazierweg liegt und viele Wanderinnen und Wanderer erfreuen wird. Doch noch viel wichtiger: Mit den wertvollen Hochstammbäumen fördern wir nachhaltig die Biodiversität in der Talebene von Glarus und leisten einen sinnvollen Beitrag zur Aufwertung der Kulturlandschaft.

Für was wir eure Unterstützung brauchen:
Das Projekt wird von Monika Jung, Projektleiterin Aktion Hase & Co. von Pro Natura Graubünden und Glarus, begleitet. Gemeinsam mit der Bauernfamilie Freuler-Wüthrich
sollen folgende Massnahmen umgesetzt werden:

  • Anpflanzung von 10  Pro-Specie-Rara-Apfelbäumen, z.B. von Muoler Rosen, Freundapfel und St. Galler Herrenapfel
  • Anpflanzung von 4 Pro-Specie-Rara-Birnbäumen sowie von mehreren seltenen Kirsch- und Zwetschgenbäumen
  • Anpflanzung von einheimischen Sträucher wie Holunder und Schwarzdorn 
  • Errichtung von Ast- und Steinhaufen, die besonders dem Schutz von Reptilien dienen
  • Bereitstellung von Nistkästen, die speziell für gefährdete Vogelarten oder Fledermäuse geeignet sind

Der Nutzen für die Natur und Biodiversität:
Die Talebene, in der Lisa und Franz Freuler-Wüthrich wirtschaften, wird intensiv genutzt, weshalb hier die Artenvielfalt stark bedroht ist und aktiv gefördert werden muss. Diese Förderung der Biodiversität erreichen wir mit der Anlage unseres Hochstamm-Obstgartens, was besonders dem Gartenrotschwanz, dem Hermelin und verschiedenen Insektenarten zu Gute kommt.

Wer sind wir:
Wir sind eine junge Bauernfamilie mit drei Kindern im Altern von 5, 11 und 13 Jahren. Wir halten vor allem Kühe für die Milch- und Fleischproduktion, die im Sommer auf der Alp weiden und nach den strengen Richtlinien von IP-Suisse gehalten werden. Zudem betreiben wir eine Alpwirtschaft auf der Alp Nideren/Mettmenalp.

Alle Patinnen und Paten sind herzlich eingeladen im Frühling 2023 unter den blühenden Bäumen gemeinsam mit uns einen Apéro zu geniessen! :-)

Ein grosses Dankeschön an Weleda, welche uns bei diesem Projekt unterstützen!

Vielen Dank an die Sophie und Karl Binding Stiftung, welche dieses Projekt im Rahmen des Handlungsfelds Biodiversität und Landschaft grosszügig unterstützen.

  • 28.10.2022 Heidi Gembicki

    Wir freuen uns sehr, dass das Projekt zu Stande kommt! Herzlich grüssen Heidi und Dieter Gembicki-Achtnich Genf

  • 24.10.2022 Sophie und Karl Binding Stiftung

  • 22.10.2022 Sophie und Karl Binding Stiftung

    Die Sophie und Karl Binding Stiftung unterstützt dieses Projekt als Ergänzung zum Crowdfunding, weil neue Hochstamm-Obstgärten nachweislich die Vielfalt von Insekten- und Vogelarten erhöhen und hier dank Pro Specie Rara-Sorten zudem die genetische Vielfalt als wichtiger Aspekt der Biodiversität gefördert wird. Nicht zuletzt werden die Bäume und Kleinstrukturen Abwechslung ins Landschaftsbild bringen.

  • 22.10.2022 Theresa Auer

    Als Glarnerin freue ich mich über euer Projekt. Die Bauern haben es heutzutage so schwierig, irgendwer regt sich doch immer auf ;) Dabei produziert ihr ja unsere Lebensmittel und ich vertehe, dass die meiste Fläche für den Ertrag stark genutzt werden muss. Daher finde ich es besonders toll, dass ihr einen Teil eurer Fläche trotzdem der Natur zurück geben wollt. Ich versuche auch in meinem Garten etwas Biodiversität zu bringen, mit Naturwiese statt Rasen. Wenn jeder Bauer und jede Person mit Garten oder Balkon etwas mithilft, wären naturnahe Lebensräume keine Seltenheit mehr. Alles Gute!

  • 22.10.2022 Katharina Wouters

    Eine wichtige Massnahme - da freut sich die Natur - und ich :-) Viel Erfolg wünsche ich euch!

  • 22.10.2022 Chrigel

  • 22.10.2022 Chrigel

  • 22.10.2022 Chrigel

  • 22.10.2022 Chrigel

  • 22.10.2022 florian reinhard

  • 22.10.2022 Heidi Gembicki

    Das ist ein super Projekt! Wir machen sehr gerne mit. Im Genfer botanischen Garten stehen auch Pro Specie Rara Obstbäume und wntwickeln sich gut. Viel Geduld und gutes Gelingen! Heidi und Dieter

  • 22.10.2022 Rosmarie Umaparan

    Freue mich auf die blühenden Obstbäume!

  • 22.10.2022 Anna Wüthrich

    Viel Erfolg

  • 22.10.2022 Ursula Stüssi

    Herzlichen Dank für euren Einsatz. Eure Kinder und unsere Enkelkinder werden dankbar sein, wenn die Natur unterstützt wird.

  • 22.10.2022 Familie Esthi Hösli&Dave Schnyder

    Viel Erfolg mit dem Projekt!!

  • 22.10.2022 Chrigel

    Freue mich auf die schönen Bäume und den wertvollen Beitrag zur Biodiversität - Danke Lisa und Franz!

  • 22.10.2022 Philipp Reibisch

    Schönes Projekt - unser Kulturland braucht dringend mehr Flächen, in denen die Artenvielfalt gefördert wird!

Noch keine News vorhanden.