Detail

Aufwertung von Ökoflächen mit Hochstammbäumen

Wir sind eine junge Bauernfamilie aus Madiswil im Oberaargau. Und wir möchten jetzt unsere bestehenden Ökoflächen weiter aufwerten: Mit 20 Hochstamm-Obstbäumen, einer grossen Hecke, verschiedenen Fledermaus-Unterschlüpfen und mehreren Vogelkästen.

Eckdaten

Finanzierung abgeschlossen

CHF 1'069 ( 8 %)
finanziert vom Zielbetrag von CHF 14'200

Unterstützer

12

Darum geht es: 
Mit der Erweiterung unserer Streuobstwiesen 20 Hochstamm-Obstbäume, einer grossen Hecke und vielen Strukturelementen für Wildtiere wollen wir die Biodiversität professionell fördern. Dazu werden unsere Ökoflächen qualitativ verbessert, damit auch die Insekten ein wertvolles Nahrungsangebot finden. Was uns dabei besonders am Herzen liegt: Wir wollen beides erreichen – die Produktion von guten, gesunden Nahrungsmittel und eine nachhaltige Landwirtschaft, welche die Natur schützt und Sorge zur Umwelt trägt.

Warum uns Hochstamm-Obstbäume besonders am Herzen liegen:
Hochstammobstbäume haben eine lange Tradition und sind ein wertvolles Kulturgut, welches einen unschätzbaren Nutzen für Mensch und Tier darstellen. Doch die Entwicklung in den letzten Jahrzehnten führte zu einem langsamen aber stetigen Verschwinden der schönen Obstbäume, die unsere Landschaft schmücken. Die Gründe hierfür: Der alljährliche Rückschnitt der grossen Kronen erfordert viel Handarbeit und damit Zeit. Zudem braucht es für die Baumpflege lange Leitern, was die Arbeit nicht ungefährlich macht. Dieser Mehraufwand fällt bei konventionelle Obstanlagen natürlich nicht an, in denen mit Maschinen gearbeitet werden kann. Allerdings bieten konventionelle Obstplantagen wenig Lebensräume für Kleintiere, während Hochstamm-Obstbäumen einen grossen Nutzen für die Biodiversität haben. 

Für was wir eure Unterstützung konkret brauchen:

  • Pflanzung von 20 Hochstamm-Obstbäumen (alte Sorten)
  • Anlage einer Hecke
  • 20 Vogelkästen
  • Grosser Wildbienenstand
  • Fledermaus-Unterschlüpfe
  • Wieselburg
  • Aufwertung und Erweiterung der Ökoflächen 

Wer sind wir:
Wir sind Franco und Yvonne Eckert. Gemeinsam haben wir den Kleinbauernhof im Januar 2022 von Yvonne`s Mutter, Vreni Morgenthaler, übernommen. Rund um den Hof besteht bereits eine grosse Streuobstwiese mit über 80 Bäumen. Wir wollen diese Tradition weiterführen und dabei als erste Priorität ein besonderes Augenmerk auf die Biodiversität legen. Zudem haben wir noch viele weitere Projekte, wie die Anlage einer Haselnussplantage oder die Realisierung eines fahrbaren Hühnerstalls. Nebenbei arbeiten wir als Rettungssanitäter und Kunstvermittlerin. Auch dank unseren beiden kleinen Mädchen Noelle und Nina wird es uns nie langweilig.

Unser Dank für eure Unterstützung:

Spenden ab CHF 100.-:  Paket mit feinen Apfelringen (70 Gramm)

 

 

  • 01.09.2022 Irina Morell

  • 01.09.2022 Saskia Siegenthaler

    Ich finde es toll, dass ihr Hochstammbäume und eine Hecke pflanzen wollt! Würde gerne mehr spenden, aber leider muss ich grad "e bizeli us Gäld luege".

  • 01.09.2022 Doris Moor

    Gute Sache! Viel Glück! Doris und Ruedi

  • 01.09.2022 Laura Setz

    Bienen, Bäume, Permakultur. Da kann ich nicht wiederstehen. Ich freue mich auf die Apfelringe! Alles Liebe Laura

  • 01.09.2022 Claudia Nielsen

    Auch die Spaziergänger:innen werden sich freuen. Viel Freude und Durchhaltevermögen!

  • 01.09.2022 Florian Poprat

    Tolles Projekt, viel Erfolg bei der Umsetzung!

  • 01.09.2022 Jakob Bischof

    Wir finden es toll, wie Ihr Euch für eine umweltfreundliche Landwirtschaft einsetzt und auch neuen Lebensraum schafft für Lebewesen wie Vögel, Insekten und Andere. Wir wünschen Euch viel Erfolg bei der Umsetzung. Jakob & Ruth Bischof

  • 01.09.2022 Christian Täuber

    Schön dass Ihr nachhaltig unterwegs seid! Liebe Grüsse an Willi und Christine

  • 01.09.2022 Reto Eckert

  • 01.09.2022 Daniel Alenbach

    Merci vielmal für euren Einsatz für unsere Natur ! Gruess us Adelboden auch an Willy

  • 01.09.2022 Willi Eckert

    Es gibt in der Natur ein Zungängliches und ein Unzugängliches. Dieses unterscheide und bedenke man wohl und habt Respekt. J.W.Goethe zu Eckermann 11.4.1827 Gute Gesundheit und Zufriedenheit wünschen Lotzu Grosi u. Pa -Papipi

  • 01.09.2022 Ueli Ramseier

    Super Sache Yvonne und Franco! LG, vom Bergfeld Hof

  • 01.09.2022 12:00 Ein neues Zuhause für Wildbienen: der Wildbienenstand

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die Franco und Yvonne Eckert, geholfen haben, ein Teil ihres breiten Vorhabens umzusetzen.

    Geplant waren unter anderem Hochstamm-Obstbäumen, eine grosse Hecke, verschiedene Fledermaus-Unterschlüpfe und mehrere Vogelkästen. Der angestrebte Zielbetrag des Projekts, «Aufwertung von Ökoflächen und Hochstammbäumen», wurde leider nicht erreicht.

    Mit den eingegangenen Patenbeiträgen konnte für die Wildbienen ein toller, grosser Wildbienenstand realisiert werden. Ein kleiner, aber dennoch wichtiger Beitrag für die Natur und die Biodiversität. Wir freuen uns, dass dies Dank eurer Unterstützung möglich geworden ist!