Ökoflächen aufwerten | Bee'n'Bee

Ökoflächen für Wiesenblumen, Bienen und Kleintiere aufwerten

Dornensträucher, seltene Pflanzenarten, Bäume und Steinmauern – mit neuen Hotspots, das Potential von Ökoflächen optimal ausnutzen.

Was ist der Mehrwert für die Natur?

Über die Hälfte der Biodiversitätsförderflächen haben keinen besonderen Wert für die Natur, weil die Pflanzenarten und Strukturen fehlen, welche für die Biodiversität entscheidend sind. Das ändern wir nun, in dem wir ortsspezifisch und mit gezielten Aufwertungen das volle Potenzial von Ökoflächen ausschöpfen.

Wie unterstützt Bee’n’Bee das Projekt?

Für eine gezielte Aufwertung gibt es vom Bund kaum Unterstützung. Hier springt jetzt Bee’n’Bee ein. So beraten wir die interessierten Landwirte, finden zusammen individuelle Lösungen und finanzieren die Massnahmen, die nicht über öffentliche Gelder unterstützt werden – z.B. die Anpflanzung von Dornensträuchern und Bäumen, die Anlage von Steinmauern und die Ansiedlung von seltenen Pflanzenarten mittels Direktbegrünungen.

Welche Aufwände trägt Bee’n’Bee?

Pro Hektare rechnen wir mit Kosten von CHF 10'000 bis CHF 25'000 Franken, die ab Januar 2022 über das Crowdfunding von Bee’n’Bee finanziert werden können.

Weitere Projekte

  • Bienenweide

    Eine blumenreiche Heuwiese mit lokalem Saatgut und wertvollen Strukturen – als reich gedeckter Tisch für Bienen, Insekten und lokale Imker.

    Zum Projekt
  • Lebensraum für Kleintiere

    Äste, Steine, Büsche und offene Bodenstellen – mit Kleinstrukturen mehr Lebensraum für Tiere schaffen und die Biodiversität nachhaltig fördern.

    Zum Projekt
  • Bachöffnung

    Einen Bach wieder sichtbar machen – mit einfachen Mitteln und für Libellen, Frösche und unzählige Bachuferpflanzen.

    Zum Projekt

Eigenes Projekt realisieren?

Melde dich und erzähl uns mehr über deine Idee!
kontaktiere uns